Wir begrüßen Sie

 

auf der Internetseite des Fördervereins Tierpark Perleberg e.V.

 

Der Perleberger Tierpark gehört zu den beliebtesten Ausflugzielen der Prignitzstadt. Viele Besucher aus Nah und Fern besuchen täglich den mitten im Kiefernwald liegenden Heimattierpark. Man findet ihn am Ortsausgang von Perleberg in Richtung Bad Wilsnack.
 
In modernen Gehegen und Volieren sind zahlreiche heimische aber auch exotische Tierarten zu beobachten. Einige Gehege sind begehbar gestaltet und Tiere können dort auch gefüttert werden. Besondere Attraktionen sind die weitläufige Braunbärenanlage, das Wolfsgehege, die begehbare Vogelvoliere, das Erdmännchengehege und die Eulenburg gleich am Eingang des Parkes.
Jedes Jahr im Juni findet das beliebte Tierparkfest statt.

 

 

Mit unserer Präsentation möchten wir Sie

über den Perleberger Tierpark umfassend informieren.

Falls Sie weitere Fragen haben und zusätzliche Informationen wünschen, nehmen Sie Kontakt per Email oder Telefon mit uns auf.

       

Hier finden sie den Lageplan der Gehege:  Lageplan Stand 2015

 

junge Trampeltiere

 

 

Bären Juni 2015

 

 

Zeitungen

 

 

Logo Prignitzer

 

 

 

 

 

 

 

              Prignitzer 31.12.2014    Jahresausklang im Tierpark

 

              Prignitzer 13.03.2015     Nachwuchs bei den Kamelen

 

    
              MAZ Beilage 9.05.2015      neue Zwergziegen im Tierpark

 

              Prignitz Express  03.06.2015           Info zum Verein

 

 
              Prignitzer  08.06.2015                          Tierparkfest
 
aktuelle Fotos 2015 !!!!!      

 

                   Bitte zum Vergrößern auf das Bild klicken !

 

einziger Frischling 2015  Känguru und Emu

  

 

 

 

 

    

 

 

 

 

Schneeeule  Nachwuchs Totenkopfäffchen

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
Fotoserie
       über die Geschichte
Fotoserie
    des Tierparkes

 

 

 Bitte anklicken !

 

 

 

 

Achtung !  Falls Sie Informationen und Berichte aus den vergangenen 3 Jahren über den Tierpark nachlesen möchten, schauen Sie bitte  im  Archiv  nach !

 

ARCHIV